Norbert Krichel

Ortsvorsteher

Porselen - Horst

 

Heinsberg, 11.12.2019


Ullrichstraße 14

52525 Heinsberg – Porselen

 

Tel.:   02453 2037

Norbert.Krichel@t-online.de 

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

 

 

nun neigt sich auch dieses Jahrzehnt bereits dem Ende zu und wir schreiben bald das Jahr 2020.

Wie in den letzten Jahren möchte ich die Gelegenheit nutzen, einige Worte an Sie zu richten.

Dabei gilt mein erster Gruß den „NEU-Bürger/innen / Hinzugezogenen“: ich heiße Sie alle in unseren schönen Orten Porselen und Horst ganz herzlich willkommen und wünsche Ihnen, dass Sie sich hier wohl fühlen. Gern stehe ich für Sie in meiner Eigenschaft als Ortsvorsteher von Porselen und Horst als Ansprechpartner zur Verfügung.

Allen Bürgerinnen und Bürgern in Porselen und Horst wird auch weiterhin ab dem 80. Geburtstag grundsätzlich über die „Heinsberger Zeitung“ gratuliert.  Sollte jemand dies nicht wollen, so möge er mir dies bitte rechtzeitig mitteilen. Ebenso bitte ich um Mitteilung, wenn jemand vergessen wurde.

Den Geburtstagsjubilaren, die ihren 90., 95. bzw. 100. Geburtstag feiern, werde ich auch weiterhin persönlich gratulieren.

Endlich haben die ersten „sichtbaren“ Maßnahmen im Neubaugebiet an der Sootstraße begonnen. Derzeit finden die Erschließungsarbeiten statt und ich hoffe, dass im Jahr 2020 die ersten Baugrundstücke verkauft und bebaut werden können.

Interessenten können sich direkt bei der Stadt Heinsberg (Herr von Helden, Tel.: 02452 141720) melden und dort registrieren lassen. Selbstverständlich stehe auch ich für diesbezügliche Fragen zur Verfügung.

Das zweite Großprojekt in Porselen ist der Umbau des ehemaligen Grundschulgebäudes zu einer städtischen Kindertagesstätte. Wie inzwischen allen bekannt sein dürfte, mussten im Rahmen der Umbaumaßnahmen auch die tragenden Wände entfernt werden, da keine genügende Sicherheit gewährt werden konnte. Die Arbeiten sind im vollen Gange und laufen auf Hochtouren. Ziel ist es, das Gebäude einschl. der sanitären Anlagen bis zum 31.12.2020 bezugsfertig zu errichten.

Die Mehrzweckhalle Porselen ist im Jahr 2020 für die Vereine nicht nutzbar. Das hat dazu geführt, dass die größeren Ereignisse wie Karnevals- und Schützenveranstaltungen im Festzelt stattfinden werden. Dieser Umstand stellt alle Vereine vor umfangreiche Herausforderungen, nicht nur finanzieller Art. Ich möchte daher alle Bürgerinnen und Bürger bitten, die Vereine durch Ihren Besuch zu unterstützen. Gemeinsam werden wir das schaffen, ein jeder sollte hierzu seinen Beitrag leisten.

Durch die Arbeiten an der neuen Kita sowie im Neubaugebiet herrscht ein übermäßiger LKW-Verkehr in den Straßen von Porselen. Außerdem erfolgt die Verlegung von weiteren Gasleitungen in der Ullrichstraße, Am Taukamp, Wehrstraße und Sootstraße. Die Asphaltdecke der Sootstraße soll von der Rurtalstraße bis zur Brücke A46 nach Fertigstellung des Neubaugebietes und der Versorgungsleitungen auf gesamter Breite erneuert werden.

Die Fahrbahndecke der Rurtalstraße soll ebenfalls erneuert werden.

In unseren Orten wurde jeweils eine Laubsammelstelle aufgebaut. Diese soll insbesondere denjenigen zu Gute kommen, die viel Laub von städtischen Sträuchern und Bäumen haben. Ich möchte aber ausdrücklich darauf hinweisen, dass dort ausschließlich Laub gesammelt wird und dies nicht eine Sammelstelle für Grünschnitt oder Unrat ist. Sollte das geschehen, werden diese Sammelstellen nicht mehr aufgebaut.

Ich habe den Abfallkalender 2020 für Porselen und Horst neugestaltet. Er wird in alle Haushalte von Porselen und Horst gebracht und kann außerdem über die Homepage von Porselen und Horst (s. u.) sowie über die App "Müllalarm" (www.schoenmakers.de/muellalarm) heruntergeladen werden.

Seit geraumer Zeit sind die Begriffe Klimaschutz und Klimanotstand in aller Munde. Neben den hierzu geführten Diskussionen werden auch konkrete Veränderungen in unserem Verhalten gewünscht. Ich möchte diesen Gedanken aufgreifen und alle einladen, hieran mitzuwirken. Möglichkeiten gibt es genug, helfen Sie bitte mit.

Ich habe für unsere Orte Porselen und Horst jeweils zwei Hundekotbeutelstationen beantragt und hoffe, dass diese in Kürze montiert werden. Ich bitte alle Hundebesitzer, sich dieser zu bedienen, um so noch mehr für saubere Gehwege und Wiesen zu sorgen.

Im zurückliegenden Jahr habe ich einige Bürgerversammlungen durchgeführt, so z.B. für alle Neubürger und für die Jugendlichen. Bei der Bürgerversammlung in Horst haben wir uns ausschließlich Horster Themen zugewandt, mit den beiden Schwerpunkten LKW-Verkehr durch Horst sowie Schaffung eines Neubaugebietes. Hinsichtlich des Problems des LKW-Verkehrs bedarf es nun sinnvoller Lösungen für Horst und Porselen, bei denen ich mich gerne einbringen möchte und werde.

Erwähnenswert ist sicherlich die Einweihung des Kunstwerks „hurst … über die Jahre“ vom Künstler Gerd Jäger. Unter großer Beteiligung der Horster Bevölkerung fand diese im Mai 2019 auf Initiative des Heimat- und Bürgervereins Horst statt. Damit ist Horst um eine weitere Attraktion reicher, herzlichen Glückwunsch!

In unseren Orten Porselen und Horst leben zurzeit ca. 60 Jugendliche / Junge Menschen zwischen 14 bis 18 Jahren. In bisher drei durchgeführten Besprechungen haben wir uns gemeinsam dazu entschieden, im kommenden Jahr zunächst zwei Projekte anzugehen: Renovierung der Holzhütte am „Bermudadreieck“ in Porselen sowie die Errichtung der ersten Teilstrecke eines Fitnessweges von Porselen nach Horst bzw. auch umgekehrt. Ich hoffe, dass viele Jugendliche mit Begeisterung dabei sind.

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die letzten Jahrzehnte zeigen, dass beide Orte Porselen und Horst lebenswert - ja erlebenswert sind. Sie waren geprägt von einem harmonischen Miteinander und familiären Zusammenhalt. Nicht zuletzt durch eine intakte und starke Vereinswelt sowie einer lebendigen Kirche vor Ort wurde dieses Gemeinschaftsgefühl gestärkt.

Doch dies ist leider nicht mehr so. Die Gründe sind vielfältig und die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen. Und dennoch liegt es an uns, sich dieser Entwicklung entgegen zu stemmen. Jeder ist aufgefordert, hieran mitzuarbeiten, damit der dörfliche Charakter mit all seinen Reizen und Vorzügen nicht verloren geht. Als Ortsvorsteher von Porselen und Horst liegt mir sehr daran, dass die Orte lebendig bleiben und Gemeinschaft gelebt wird. Hierzu reichen sicherlich keine 20% Ortsbewohner aus!

Deshalb meine herzliche Bitte:

Nehmen Sie die Angebote der Ortschaften, insbesondere die der Vereine an und beteiligen Sie sich an Veranstaltungen. Und Sie werden feststellen, dass Gemeinschaft das Leben bereichert.

Mit diesem Gedanken wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest sowie für das neue Jahr 2020 alles erdenklich Gute, viel Freude, noch mehr Gesundheit und weiterhin ein harmonisches und erfolgreiches Miteinander.

 

Ihr

Norbert Krichel

Download
Abfallkalender 2020
Abfallkalender 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 69.1 KB