Norbert Krichel

Ortsvorsteher

Porselen - Horst

 

Heinsberg, 06.12.2021


Ullrichstraße 14

52525 Heinsberg – Porselen

 

Tel.:   02453 2037

Norbert.Krichel@t-online.de 

 

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

auch dieses Jahr, welches nun zu Ende geht, stand fast ausnahmslos im Zeichen der Corona Pandemie – leider.

Ich möchte mich an dieser Stelle auch nicht unnötig wiederholen, aber es bedarf der Mithilfe und Einsicht aller, um das Virus einigermaßen in den Griff zu bekommen.

 

Ein weiteres negatives Kapitel im zurückliegenden Jahr war die Hochwasserkatastrophe im Juli. Sicherlich sind die Schäden im Ahrtal und im Erftkreis nicht mit den hiesigen zu vergleichen, aber dennoch sind zahlreiche Haushalte in Porselen und Horst hiervon stark betroffen gewesen. Viele persönliche Dinge sind unwiederbringlich verloren gegangen und die materiellen Schäden bis heute teilweise nicht behoben.

Ich möchte aber die Gelegenheit nutzen, mich bei allen Helferinnen und Helfern ganz herzlich zu bedanken. Die Unterstützung war beispielhaft und verdient höchste Anerkennung. Ich werde mich weiterhin dafür einsetzen, dass die notwendigen Hochwasserschutzmaßnahmen zügig umgesetzt werden.

 

Im Neubaugebiet „Am Diebsweg“ sind bereits die ersten Gebäude errichtet worden und es entstehen viele weitere. Hierüber freue ich mich sehr.

Und so heiße ich alle „NEU-Bürger/innen / Hinzugezogenen“ in unseren schönen Orten Porselen und Horst ganz herzlich willkommen.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie sich hier wohlfühlen. Gern stehe ich Ihnen in meiner Eigenschaft als Ortsvorsteher und somit Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Endlich ist die städtische Kindertagesstätte in Porselen fertiggestellt. Im August konnte der Umzug von Horst in die neuen Räumlichkeiten stattfinden. Die offizielle Einweihungsfeier wird voraussichtlich im Mai 2022 stattfinden.

Ebenso wurde die Mehrzweckhalle Porselen nach umfangreichen Umbaumaßnahmen zur Nutzung wieder frei gegeben. Einige Dinge müssen zwar noch erledigt werden, aber insgesamt bleibt festzustellen, dass Porselen nun über eine moderne Mehrzweckhalle verfügt.

 

Keine Gratulation mehr

Allen Bürgerinnen und Bürgern in Porselen und Horst wurde bisher über die werktags erscheinende „Heinsberger Zeitung“ gratuliert, sofern sie mindestens 80 Jahre alt sind und dies nicht ausdrücklich ablehnen.

Ab dem 01.01.2022 erfolgt eine Gratulation durch Veröffentlichung in der „Heinsberger Zeitung“ lediglich nur noch zum 90.-, 95.- oder 100.Geburtstag. Die Koordination erfolgt durch die Stadt Heinsberg.

 

Ich habe den Abfallkalender 2022 für Porselen und Horst wieder erstellt. Er wird in alle Haushalte von Porselen und Horst gebracht und kann außerdem über die Homepage von Porselen und Horst (s. u.) sowie über die App "Müllalarm" (www.schoenmakers.de/muellalarm) heruntergeladen werden.

 

Leider wurde mein letztjähriger Appell an die Hundebesitzer nicht so umgesetzt wie ich es mir gewünscht habe. Weiterhin gibt es unzählige Hundekotstellen in unseren Orten. Das ist so nicht mehr hinnehmbar.

Ich appelliere deshalb nochmals an alle Hundebesitzer, dafür Sorge zu tragen, dass der Hundekot vom jeweiligen Hundebesitzer zu beseitigen ist! In Porselen und Horst wurden Hundekotbeutelstationen installiert, um so das Sauberhalten der Gehwege und Wiesen zu unterstützen.

 

Die Bürgerhalle Horst konnte um einen tollen Anbau erweitert werden. Nachdem die Stadt Heinsberg die finanziellen Mittel für die Materialien zur Verfügung gestellt hat, wurde mit viel Engagement und Einsatz an zahlreichen Tagen in ehrenamtlicher Arbeit der Anbau errichtet. Allen Helferinnen und Helfern sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt. Die Einweihungsfeier wird in 2022 erfolgen.

 

Bereits im zurückliegenden Jahr hatte ich geplant, die Renovierung der Holzhütte am „Bermudadreieck“ in Porselen sowie die Errichtung der ersten Teilstrecke eines Fitnessweges zwischen Porselen und Horst durchzuführen. Insbesondere Corona-bedingt war das leider nicht möglich. Sobald dies im kommenden Jahr möglich ist, möchte ich diese Projekte gemeinsam mit den Jugendlichen angehen.

 

Und nun möchte ich noch auf das Gewerbegebiet in Lindern mit dem Namen „FutureSiteInWest“ eingehen.

 

Politik und Verwaltung der Stadt Heinsberg haben sich dafür ausgesprochen, die Realisierung dieses Vorhabens aktiv zu begleiten. Selbstverständlich werde ich mich dafür einsetzen, dass die Belange der Bürgerinnen und Bürger aus Porselen und Horst gebührend bei den anstehenden Entscheidungen berücksichtigt werden. Hier meine ich insbesondere die Verkehrsanbindung; dabei müssen alle vernünftigen Alternativen untersucht werden. Für mich steht jedoch fest, dass es keine Anbindung über die K5n geben kann, die direkt an den Ortslagen von Porselen und Horst vorbeiführt. Was die Entwässerung des Plangebietes anbelangt, sind insbesondere nach dem Hochwasserereignis alle von den Fachleuten ausgearbeiteten Lösungsvorschläge zu analysieren und gegebenenfalls umzusetzen.

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Corona-bedingten Einschränkungen zeigen, dass wir unsere Mitmenschen brauchen. Soziale Kontakte sind lebenswichtig! Ich hoffe und wünsche mir sehr, dass unser „normales“ Leben wieder zurückkehrt.

Als Ortsvorsteher liegt mir sehr viel daran, dass Porselen und Horst lebendig bleiben. Dabei liegen mir die Wünsche und Interessen der Menschen in Bleckden genauso am Herzen.

 

Gemeinschaft soll in allen Bereichen gelebt werden.

Wir brauchen uns!

 

Deshalb meine herzliche Bitte:

Beteiligen Sie sich an gemeinsamen Aktionen, nehmen Sie die Angebote in den Ortschaften, insbesondere die der Vereine an und besuchen Sie die Veranstaltungen. Sie werden feststellen, dass Gemeinschaft das Leben bereichert.

Mit diesen Gedanken wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest sowie für das neue Jahr 2022 alles erdenklich Gute, viel Freude, noch mehr Gesundheit und weiterhin ein harmonisches und erfolgreiches Miteinander.

 

Ihr

Norbert Krichel

 

 

 

Besinnlichkeit und Kerzenschein

Adventszeit könnte immer sein!

Wo Menschenherzen off’ner sind,

sich jeder freut so wie ein Kind.

Wo wir des Nachbars Not auch seh’n,

und vieles besser dann versteh’n.

Ich wünsch‘ Advent mir jederzeit,

viel Hoffnung, Mut und Heiterkeit.